Konzertkalender

Sonntag, 23. August 2020, 11:00 Uhr
Museumskonzerte Dornach
209. Museumskonzert

Heimatmuseum Schwarzbubenland
Hauptstrasse 24, 4143 Dornach
PROGRAMM:
BEETHOVEN Sonate Nr. 6 F-Dur op. 10 Nr. 2
SCHUMANN Etüden in Form freier Variationen über ein Thema von Beethoven
RAVEL Miroirs

Donnerstag, 24.09.2020, 12:30
Mittagsmusik am Gleis 1
Am Stahlrain2 in Brugg
(Eingang Metron)
Kollekte
ABSAGE

Johannes BRAHMS: SÄMTLICHE KAMMERMUSIKWERKE mit KLAVIER in HOMBIS SALON

Mitwirkende: Aviv Quartett; Damien Bachmann, Klarinette; Jean-Pierre Berry, Waldhorn; Ellina Khachaturyan, Viola; Eliza Khanafina, Violoncello; Joël Marosi, Violoncello; Sergei Ostrovsky, Violine; Tatiana Radkewitsch, Klavier; ĺsak Ríkharðsson, Violine; François Robin, Violoncello; Robert Umansky, Klavier

Freitag, 20.11.2020; 21 Uhr
Klavierquartett g-Moll op. 25
ĺsak Ríkharðsson, Violine; Ellina Khachaturyan, Viola; Eliza Khanafina, Violoncello; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 04.12.2020; 21 Uhr
Sonate für Klavier und Violoncello Nr. 1 e-Moll op. 38
Tatiana Radkewitsch, Klavier; Eliza Khanafina, Violoncello
Horntrio Es-dur op. 40
Jean-Pierre Berry, Waldhorn; Sergei Ostrovsky, Violine; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 18.12.2020; 21 Uhr
Variationen über ein Thema von Robert Schumann für Klavier zu vier Händen
16 Walzer op. 39 für Klavier zu vier Händen
Robert Umansky, Klavier; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 15.01.2021; 21 Uhr
Klavierquartett c-Moll op. 60
Tatiana Radkewitsch, Klavier, mit Aviv Quartett-Mitglieder: Sergei Ostrovsky, Violine; Noemie Bialobroda, Viola; Daniel Mitnitsky, Cello

Freitag, 29.01.2021; 21Uhr
Sonate für Klavier und Violine Nr. 1 G-Dur op. 78
Sonate für Klavier und Violine Nr. 3 d-Moll op. 108
Tatiana Radkewitsch, Klavier; Sergei Ostrovsky, Violine

Freitag, 05.02.2021; 21Uhr
Klavierquartett A-Dur op. 26
Sergei Ostrovsky, Violine; Ellina Khachaturyan, Viola; Joël Marosi, Violoncello, Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag 05.03.2021; 21 Uhr
Sonate für Klarinette und Klavier Nr. 1 f-Moll op. 120 Nr. 1
Damien Bachmann, Klarinette; Tatiana Radkewitsch, Klavier
Sonate für Klavier und Violoncello Nr. 2 F-Dur op. 99
Tatiana Radkewitsch, Klavier; Joël Marosi, Violoncello

Freitag, 19.03.2021; 21 Uhr
Sonate für Klarinette und Klavier Nr. 2 Es-Dur op. 120 Nr. 2
Damien Bachmann, Klarinette; Tatiana Radkewitsch, Klavier
Klarinettentrio a-Moll op. 114
Damien Bachmann, Klarinette; Joël Marosi, Violoncello; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 16.04.2021; 21 Uhr
Klaviertrio C-Dur op. 87
Klaviertrio c-Moll op. 101
ĺsak Ríkharðsson, Violine; François Robin, Cello; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 07.05.2021; 21 Uhr
Sonate für Klavier und Violine Nr. 2 A-Dur op. 100
Tatiana Radkewitsch, Klavier; Sergei Ostrovsky, Violine
Klaviertrio H-Dur op. 8 (Endfassung)
Sergei Ostrovsky, Violine; François Robin, Cello; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Freitag, 21.05.2021; 21 Uhr
Klavierquintett f-Moll op. 34
Aviv Quartett; Tatiana Radkewitsch, Klavier

Johannes Brahms ist vielleicht der perfekteste Komponist der Musikgeschichte. Er wagte sich nie an ein Genre, das er nicht auf höchstem Niveau beherrschte. Das ist der Grund, weshalb er die klassische Grossform über lange Zeit ausschliesslich in kleinen Besetzungen realisierte und erst spät sich der Komposition von Symphonien zuwandte. Innerhalb der Kammermusik wiederum nimmt das Klavier als Brahms’ eigenes Instrument eine prominente Rolle ein. Neben drei Violinsonaten und je zwei Sonaten mit Violoncello und Klarinette hat Brahms fünf Klaviertrios, drei Klavierquartette und ein Klavierquintett hinterlassen – es sind durchwegs Schwergewichte der Kammermusik-Literatur. Alle diese Werke sowie zwei Werke für Klavier zu vier Händen wird Tatiana Radkewitsch mit befreundeten MusikerInnen an elf Abenden im Winter 2020/21 zur Aufführung bringen. Nach den Beethoven-, Chopin- und Schumann-Zyklen verspricht die Brahms-Reihe ein weiterer Höhepunkt in Hombis Salon zu werden.